Fachkongress Cranio Suisse

Kongress Programm

Kongress Sponsoren

Christian Hartmann

Die Wurzeln der Craniosacral Therapie: somatopsychisch oder psychosomatisch?

Kurzübersicht über mein Referat

Die Craniosacral Therapie betrachtet den Menschen ganzheitlich. Je nach persönlichem Verständnis werden dabei unterschiedliche Primärzugänge verstanden: somatopsychisch, psychosomatisch, metaphysischsomatisch, somatomedial etc. Diese unterschiedlichen Ansichtsweisen sollen in ihrer Begrifflichkeit, sowie der daraus resultierenden Bedeutung für Lehre und Praxis diskutiert werden.

Informationen zu meiner Tätigkeit

3. Feb 1964 geboren in München
1983 Abitur
  • --------------------------------------------------------------------------------------------------------
1983 - 84 Wehrdienst
1985 - 87 Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann
1988 - 90 Freiberufliche Tätigkeit als Werbeberater und EDV-Betreuer
1990 - 91 Softwareentwicklung
1991 Kriegsdienstverweigerung
  • --------------------------------------------------------------------------------------------------------
1992 - 95 Ausbildung zum Physiotherapeuten.
1995 - 2002 Vollzeitbeschäftigung als Physiotherapeut in Weilheim
1993 - 96 Ausbildung zum Manualtherapeuten an der DGMM
1994 - 97 Ausbildung zum Osteopathen am COE (im 4. Jahr abgebr.)
  • --------------------------------------------------------------------------------------------------------
1996–2002 Medizinstudium an der TU München inkl. Ausbildung zum Sanitätshelfer.
2007-2010 Privatpraxis für Osteopathie in Weilheim.
  • --------------------------------------------------------------------------------------------------------
1997 Gründung JOLANDOS Verlag (Fachsortiment Geschichte und Philosophie der Osteopathie)
seit 2003 Seminar: Geschichte und Philosophie der Osteopathie.
2006 Produktion englischsprachiger Titel aus der Gründerzeit.

Publikationen

seit 2003: Zahlreiche Fachartikel zum Thema "Geschichte und Philosophie der Osteopathie"
seit 2003: Herausgeber zahlreicher Monografien zum Thema "Geschichte und Philosophie der Osteopathie"
seit 2003: ca. 45 Vorträge zum Thema "Geschichte und Philosophie der Osteopathie"
2016: Monografie "Gedanken zu A.T. Stills Philosophie der Osteopathie"
2017: Leitung der Rubrik „Geschichte/Philosophie der Osteopathie" in der Fachzeitschrift „osteopathisch“
2017: Herausgeber der Rubrik „Geschichte und Philosophie der Osteopathie" in "Lehrbuch der Osteopathischen Medizin" (2017)
2017: Monografie "Kritische Osteopathie" (vorr. Sept 2017)